Kontakt


Datenschutzerklaerung
impressum
impressum

Mieterservice


Hier sind Sie richtig wenn sie eine Frage haben oder einen Schaden melden wollen. 035242/ 68809

Ein besonderes Thema... Schimmel




Richtig Lüften, Schimmelbildung vermeiden (Broschüre als PDF zum Download)


Richtiges und ausreichendes Lüften kann die Schimmelbildung in Räumen vermeiden. Dabei gibt es Unterschiede in der Art der Lüftung als auch in der Raumnutzung. Wie sollte richtig gelüftet werden?


Räume abhängig von deren Funktion und Nutzung lüften. Beim Fensterlüften die Raumluftfeuchte und Geruchsbelastung beachten.


Als Grundregel gilt, dass Feuchtigkeit und Schadstoffe möglichst am Entstehungsort und während oder unmittelbar nach ihrer Entstehung durch Lüften entfernt werden sollten. Im Einzelnen wird empfohlen:


Freie Lüftung


Schlafräume


Fenster – wenn möglich und gewünscht – nachts angekippt oder ganz geöffnet halten. Das bringt den größten Luftaustausch. Allerdings ist das, insbesondere im Winter, nicht jedermanns Sache. Ansonsten sollte nach dem Aufstehen eine intensive Stoßlüftung mit weit geöffnetem Fenster erfolgen.


Wohnräume


Auch im Wohnzimmer ist regelmäßiges Lüften erforderlich, um die Feuchtigkeit zu entfernen. Befinden sich im Wohnzimmer sehr viele Pflanzen oder andere Feuchtequellen (Wäsche, Zimmerspringbrunnen), sollten Sie besonderen Wert auf regelmäßiges Lüften legen. Spätestens wenn die Luftqualität als „schlecht“ empfunden wird oder Wassertropfen an den Fensterscheiben zu beobachten sind, sollte eine Stoßlüftung erfolgen.


Küche / Bad


In diesen Räumen kann in kurzer Zeit sehr viel Feuchtigkeit anfallen (Duschen, Baden, Essenkochen). Diese „Feuchtespitzen“ sollten unmittelbar durch intensive Fensterlüftung entfernt werden. Im Bad sollte, insbesondere bei eingeschränkter Lüftungsmöglichkeit, nach dem Duschen das Wasser von Wänden und Boden entfernt werden. Textile Vorhänge sollten im Bad vermieden werden


Kellerräume


In Kellerräumen sind die Außenwände oftmals relativ kalt. In solchen Räumen kann sich im Sommer, wenn warme Luft in den Keller gelangt, Luftfeuchtigkeit an der kalten Kellerwand niederschlagen. Dadurch kann es zu Schimmelpilzwachstum kommen. In den Sommermonaten sollten in Kellerräumen daher nicht am Tag, sondern vorzugsweise nachts bzw. in den frühen Morgenstunden gelüftet werden. Selbstverständlich ist auch im Winter in Kellerräumen eine verstärkte Lüftung sinnvoll. Im Winter kann sie zu jeder Tageszeit erfolgen.


Insbesondere bei allen vor dem 2. Weltkrieg gebauten Gebäuden, aber auch bei vielen Nachkriegsbauten fehlt die Abdichtung der Keller und es kommt daher oft zu einer Durchfeuchtung. In solchen Kellern sollten keine Gegenstände des täglichen Bedarfs, die empfindlich gegen Schimmelpilzbefall sind, gelagert werden.

Kellerräume, die zur dauerhaften Nutzung (Wohnzwecke o.ä.) vorgesehen sind, sollten beheizbar sein und über eine Fensterlüftungsmöglichkeit verfügen.



Beim Stoßlüften auf die Innentüren achten.


Beim Stoßlüften auch die Innentüren offen halten. Der Luftwechsel wird dann wesentlich größer, vor allem dann, wenn Fenster an den gegenüberliegenden Fassaden geöffnet sind (Durchzugslüftung).


Zur Entfernung der „Feuchtespitzen“ aus Bad oder Küche durch Lüften ist es jedoch sinnvoll, die Bad- bzw. Küchentür zu schließen, da sich sonst Feuchtigkeit und Gerüche in der übrigen Wohnung verteilen. Nur wenn es keine Lüftungsmöglichkeit im Bad gibt (weder Fenster noch Ventilator), sollte die Tür zu anderen geheizten Zimmern geöffnet und vermehrt gelüftet werden.


Türen zu wenig beheizten Räumen geschlossen halten.


Ständig angekippte Fenster vermeiden!


Es erhöht den Energieverbrauch und die Heizkosten drastisch, wenn Fenster über längere Zeit oder immer gekippt bleiben. Besser ist es, mit Stoßlüftung nach „Bedarf“ zu lüften. Ein nachts im Schlaf- oder Kinderzimmer (bei gedrosselter Heizung) gekipptes Fenster sollte selbstverständlich tagsüber geschlossen werden.


Quelle: www.umweltbundesamt.de

Reparaturmeldung


Hier können Sie schnell und bequem notwendige Reparaturen in ihrer Wohnung melden.


Einwilligung

Notfallnummern


Hier finde Sie schnell und bequem den richtigen Ansprechpartner bei Notfällen

In Notfällen, die sich außerhalb der Geschäftszeiten der WVG ereignen, stehen Ihnen verschiedene Rufnummern zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass die Nummern nur in Notfällen zu verwenden sind. Notfälle sind Ereignisse, die ein sofortiges Handeln erfordern, um Schaden von Menschen und/oder Gebäuden abzuwenden.

Sanitär/ Heizung


Liebe Heizung & Bad GmbH

Fabrikstraße 4a 01683 Nossen

Tel.: 035242 / 68684

Kundendienst: 0174 827 50 18

www.liebe-heizung-bad.de


HPH Heizungsbau/Sanitär GmbH

Freiberger Str. 18 01683 Nossen

Tel.: 035242 / 68367

Kundendienst: 0171 / 617 20 35

www.hph-nossen.de


Sanitär-Technik Nossen GmbH

Bismarckstr. 40 01683 Nossen

Tel.: 0355242 / 68801

Kundendienst:

Heizungsanlagen/Gasgeräte: 0172 / 350 26 77

Sanitäranlagen/Gas&Wasser: 0172 / 350 71 07


Sanitär Seifert

Augustusberg 28a 01683 Nossen

Tel.: 035242 / 62966

Kundendienst: 0172 / 315 34 04

www.sanitaer-seifert.de


Jürgen Gauernack Bauklempnerei, Sanitärinstallation

Grunaer Weg 1 01683 Nossen

Tel.: 035242 / 68040

Kundendienst: 0162 / 927 68 46

Elektro


Elektro Weis Elektroinstallation

Elektrofachgeschäft

Bismarckstr. 14 01683 Nossen

Tel.: 035242 / 68890

Mobil: 0177 / 5264979


Elektro-Anlagen GmbH Nossen

Fabrikstraße 5a 01683 Nossen

Tel.: 035242 / 68201

Mobil.: 0173 / 970 50 14

www.elektro-anlagen-nossen.de


Elektro Müller

Frank Petzold

Oberer Weg 1 01683 Rhäsa

Tel.: 035242 / 68707 oder 035242 / 70700

Fax.: 035242 / 70799


Elektromeisterbetrieb Gunter Lantzsch

Hauptstr. 25

01683 Nossen/ Wolkau

Tel.: 035242/ 65849

Mobil: 0162/ 6273096


Seick Elektrotechnik

Karl Marx Straße 5

01683 Nossen

Tel.: 0173/ 6947616

Mail info@seick-elektrotechnik.de


Elektromeister Vilcsko

Kirchstraße 22c

01683 Nossen / OT Ziegenhain

Tel.: 035246/ 50 211

Mobil: 01 60 72 66 133

E-Mail: mail@elektro-alex.com

Sat Anlage


Schlesinger Elektro

Rittergut 4 in 01683 Rothschönberg, oder

Walheimer Straße 3 in 01683 Nossen

Tel.: 035242 / 70796,

Mobil: 0171 / 8102203



Dachdecker


Hofmann Bedachungen

Meißner Str.31 01683 Nossen

Tel.: 0162 / 923 65 53



  

ENSO-Gasstörung:                           0180 / 2787901

ENSO-Stromstörung:                       0180 / 2787902

Notfallnummern für unsere älteren Mieter


Hier finde Sie den richtigen Ansprechpartner bei Notfällen

Rettungswache


ASB-Rettungsdienst GmbH

Katzenberg 1D

01683 Nossen

035244 49689



Alten- und Pflegeheim

          

ASB-Pflegeheim

Freiberger Straße 76-78,

01683 Nossen

Email: asb-nossen@freenet.de


Ansprechpartner:

Frau Kurzonek

Bahnhofstraße 20,

01609 Gröditz



Behindertenfahrdienst

          

ASB-Behindertenfahrdienst

Freiberger Straße 76-78,

01683 Nossen 

035242/ 67760





  

Sozialstation

          

ASB-Sozialstation

Freiberger Straße 76-78,

01683 Nossen

035242/ 67711



Häusliche Krankenpflege

Lindenstraße 8a,

01683 Nossen

035242/ 68492

Fax: 035242/ 67001



Pflegedienst Nossen

Siebenlehner Gasse 6,

01683 Nossen

035242/ 71734



Deutsches Rotes Kreuz

Markt 12,

01683 Nossen 

035242/ 64226

Polizei: 110


Feuerwehr: 112


Notruf: 112


Arztbereitschaft: 116117


Krankentransport: 19222


Krankenhaus Meißen: 03521/ 7430


Krankenhaus Döbeln: 03431/ 7220


Krankenhaus Freiberg: 03731/ 770


  

created by

WVG Nossen

2021

* Pflichtfeld